So vielfältig ist Genusswandern im Paznaun

Kulinarischer Jakobsweg 7. Juli 2019

Wandern im Paznaun bedeutet Genuss für alle Sinne. Ein ganz besonderes Highlight für den Geschmackssinn ist der Kulinarische Jakobsweg. Wandern mit der Extraportion Genuss, sozusagen! 

Wandern, speisen, es sich gutgehen lassen

Als die erste Ausgabe des Kulinarischen Jakobswegs im Jahr 2008 ins Leben gerufen wurde, rechnete wohl niemand mit diesem großen Erfolg. In Zusammenarbeit mit Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann startete der Kulinarische Jakobsweg damals als Initiative zur Qualitätsverbesserung in den heimischen Alpenvereinshütten. Heute zieht die Veranstaltung Jahr für Jahr Genießer und Feinschmecker aus aller Herren Länder ins Paznaun. 

Die Idee dahinter: International bekannte Spitzenköche bringen frischen Wind in die Küchen von fünf ausgewählten Patenhütten im Paznaun. Die zum Auftakt kreierten Gerichte bleiben dann den ganzen Sommer über auf der Speisekarte der jeweiligen Hütte. Damit trifft die hochkarätige Starbesetzung an Köchen auf urigen Hüttenflair, hoch oben in den Bergen des Paznauns. 

Das Paznaun als Teil der Genussregion Österreich

Die Beliebtheit der Veranstaltung kommt nicht von ungefähr, denn seit dem Jahr 2007 darf sich das Paznaun als eine der Genussregionen Österreichs bezeichnen. Vorzeigeprodukt ist in erster Linie der Paznauner Almkäse, aber auch regionale Versionen von Speck, Wurst, Honig und mehr. 

Auf den fünf Routen zu den jeweiligen Hütten des Kulinarischen Jakobswegs präsentieren fünf Sterne- und Haubenköche das Beste, was sie zu bieten haben. Das Motto: „Gemütlich wandern und genießen“. 

Die Akteure des Kulinarischen Jakobswegs 2019 folgen in Kürze!

Die geschützte Marke „Genussregion Österreich“ steht für regionale Produkte und Spezialitäten und dient als Informationsplattform betreffend spezielle Angebote in den einzelnen Regionen. Das Ziel ist, die Verbindung zwischen Kulturlandschaft und Lebensmittelproduktion transparent zu machen. Denn typische regionale Produkte bedeuten nicht bloß puren Genuss – sie stehen auch für Identität und Zugehörigkeit. 

So verwundert es nicht, dass in den Restaurants und Berghütten zahlreiche hauseigene landwirtschaftliche Produkte in die Kochtöpfe und Pfannen wandern. Auf manchen Almen werden sogar ausschließlich Speisen aus hauseigenen Produkten serviert. Allen voran repräsentiert der Paznauner Almkäse die angestrebte kulturell-kulinarische Verbindung. 

Heimlicher Star: der Paznauner Almkäse

Der Paznauner Almkäse wird ausschließlich aus roher hartkäsetauglicher Tal- und Almmilch aus der Region hergestellt. Dank des mild aromatischen bis pikanten Geschmacks hat der reife, hellgelbe Käse mit erbsengroßer Lochung zahlreiche Liebhaber. Rund sechs Wochen muss der Käse reifen, bevor er verkostet werden kann. Dann genießen Käsefeinschmecker nicht nur besten Käse, sondern auch ein Stück Tiroler Kulturlandschaft. 

Gut zu wissen: Der Almkäse steht auch beim Kulinarischen Jakobsweg im Mittelpunkt zahlreicher Angebote. 

Einkehrt g‘hert: Die Hütten 

Das Rezept für einen unvergesslichen Tag in den Bergen? Man nehme eine der wohl schönsten Wanderregionen Österreichs, verfeinere sie mit traumhaften Gebirgskulissen, ganz gleich aus welcher Himmelsrichtung. Dann gebe man idyllische und urige Almhütten dazu und setze kulinarische Highlights obendrauf: Då schau her! Fertig ist der Genuss-Wandertag im Paznaun, der Ihnen in bester Erinnerung bleiben wird. 

Und das Beste daran: Nach dem Auftakt des Kulinarischen Jakobswegs bleiben die von den Spitzenköchen kreierten Speisen den ganzen Sommer über auf der Speisekarte der jeweiligen Hütte! 

Erfahren Sie alles über die Hütten des Kulinarischen Jakobswegs … 

Verbinden Sie Naturerlebnis mit den besten Geschmackseindrücken der Genussregion Paznaun und erkunden Sie den Kulinarischen Jakobsweg! Sie haben noch Fragen zur Veranstaltung? Kontaktieren Sie gleich die Urlaubsexperten des Tourismusverbands Paznaun - Ischgl!