Mit Auto, Bahn, Bus oder Flugzeug ins wunderschöne Paznaun

Anreise in die Ferienregion Kappl

Ihr Urlaub in Kappl ist gebucht, die Vorfreude steigt und so langsam sollten Sie sich Gedanken über die Anreise machen. Informieren Sie sich am besten jetzt über die verschiedenen Möglichkeiten, um ins Feriendomizil zu gelangen. Egal, ob Auto, Bahn, Bus oder Flugzeug – viele Wege führen nach Kappl!

Alle Infos zur Anreise mit dem Auto 

aus Deutschland

  • Ihre Reiseroute führt Sie über die A7 oder A95 Richtung Süden? Dann fahren Sie am besten auf die Fernpassbundesstraße (B 179) über Imst und Landeck auf die Autobahn A 12. Weiter gehts zur S16 (Arlbergschnellstraße) bis zur Ausfahrt Pians. Ab dort auf der Silvretta Bundesstraße (B 188) in Richtung See, Kappl, Ischgl und Galtür.
  • Sie starten Ihre Urlaubsreise auf der A93 Richtung Innsbruck? Der einfachste Weg führt auf der österreichischen Inntalautobahn (A12) über Kufstein, Innsbruck und Landeck zur S16 (Arlbergschnellstraße) bis zur Ausfahrt Pians. Und weiter auf der Silvretta Bundesstraße (B188) Richtung Kappl. 
  • Alle Wege führen nach Kappl. So auch die A 96 Richtung Lindau nach Österreich auf die A14. Dann weiter über Bregenz, Feldkirch und durch den Arlbergtunnel auf die S16 bis zur Ausfahrt Pians. Über die Silvretta Bundessstraße (B188) gelangen Sie nach Kappl. Tipp: Im Sommer kann man auch in Bludenz von der Autobahn abfahren und über die Silvretta Hochalpenstraße ins Paznaun gelangen. Genießen Sie schon während der Anreise atemberaubende Ausblicke!

Von Italien nach Kappl

alle Tipps zur Anreise mit dem Auto

  • Wenn Sie über die italienische Autobahn A22 Richtung Norden starten, gelangen Sie über den Brenner auf die österreichische A13. Dann fahren Sie in Innsbruck in Richtung Bregenz auf die A12 und weiter auf der S16 bis zur Ausfahrt Pians. Ab dort auf der Silvretta Bundesstraße (B188) in Richtung See, Kappl, Ischgl und Galtür.
  • Weitere Möglichkeit: Zunächst auf der S 40 in Richtung Norden über den Reschenpass auf die B180 nach Österreich. Dann über Nauders und Landeck auf die S16 in Richtung Bregenz bis zur Ausfahrt Pians. Und weiter auf der Silvretta Bundesstraße (B188) in Richtung Kappl.

Grüezi aus der Schweiz

der Anfahrtsplan nach Kappl

  • Sie kommen aus der Schweiz und wollen Urlaub in Kappl machen? Dann fahren Sie mit dem Auto am besten auf der A3 nach Feldkirch oder der A1 nach Lustenau und Dornbirn. In Österreich angekommen geht es weiter auf der A14 in Richtung Innsbruck und weiter durch den Arlbergtunnel auf die S 16 bis zur Ausfahrt Pians. Ab dort fahren Sie 20 Kilometer lang auf der Silvretta Bundesstraße (B188) in Richtung Paznaun-Ischgl. Tipp: Im Sommer kann man auch in Bludenz von der Autobahn abfahren und über die Silvretta Hochalpenstraße ins Paznaun gelangen.

Hinweis zur Vignettenpflicht

Auf Österreichs Autobahnen und Schnellstraßen gilt seit 1997 die Vignettenpflicht. Auf allen Pkw, Motorrädern und Wohnmobilen bis 3,5 t hzG (höchstzulässigem Gesamtgewicht) muss bereits bei Auffahrt auf eine Autobahn oder Schnellstraße eine Vignette ordnungsgemäß angebracht oder eine Digitale Vignette registriert sein. Nur so können Unannehmlichkeiten wie eine mögliche Ersatzmautzahlung in Höhe von mindestens 120,- Euro verhindert werden. Vignetten sind für eine Gültigkeitsdauer von 10 Tagen, 2 Monaten oder 1 Jahr in über 6.000 Vertriebsstellen im In- und Ausland erhältlich.

Beachten Sie deshalb folgende Tipps:

  • Klicken oder Picken - Sie haben die Wahl: Die Klebevignette ist an über 6.000 Vertriebsstellen im In- und Ausland erhältlich. Das sind zum Beispiel Kioske, Tankstellen, Trafiken oder Autofahrerclubs wie ADAC, ÖAMTC oder ARBÖ. Neu im Angebot ist seit Dezember 2017 die Digitale Vignette: Sie ist im Gegensatz zu ihrer analogen Schwester an das Kennzeichen gebunden und kann einfach und schnell online gekauft werden. Ein Kleben entfällt also beim neuen Produkt.
  • Die Erhaltung bestimmter Strecken in Österreich ist besonders aufwendig. Auf diesen Strecken gelten eigene Mauttarife – die sogenannte Streckenmaut.


Das funktioniert so:

  • Streckenmaut-Tickets (Einzelfahrt oder Jahreskarte) direkt an der jeweiligen Mautstelle in bar, mit Kredit-, Tank- oder Bankomatkarte bezahlen.
  • Oder: Sparen Sie Zeit mit der Digitalen Streckenmaut: einfach im Webshop auf www.asfinag.at , über die ASFINAG App Unterwegs oder bei ausgewählten Vertriebspartnern kaufen.
  • Besuchen Sie also für eine angenehme Anreise am besten den ASFINAG-Webshop unter www.asfinag.at – Dort finden Sie auch alle wichtigen Informationen rund um Vignette, Digitale Vignette und Streckenmaut in Österreich.

Anreise mit Bahn, Linienbus und Taxi

Sie bevorzugen eine stressfreie und komfortable Anreise in den Ferienort Kappl? Buchen Sie am besten Zugtickets bis zum Bahnhof Landeck-Zams. Direkt am Bahnhofsvorplatz startet der Linienbus 260 Richtung Paznaun. Rund eine Stunde dauert die Fahrt nach Kappl. Genießen Sie den Ausblick, und lassen Sie die Landschaftseindrücke auf sich wirken. Entspannen Sie schon am Weg in den Urlaub!

Sie haben viel Gepäck dabei? Dann schnappen Sie sich einfach ein Taxi und geben Ihre Hoteladresse bekannt!

Landeck - See - Kappl - Ischgl - Galtür 
01.10. - 21.11.2018
Landeck - See - Kappl - Ischgl - Galtür
22.11. - 21.12.2018
Landeck - See - Kappl - Ischgl - Galtür
22.12.2018 - 01.05.2019

Anreise mit dem Flugzeug

Sie reisen mit dem Flugzeug an? Am besten, Sie buchen einen Flug nach Innsbruck. Vom Flughafen gehen Taxis, Busse ins Paznaun. Falls Sie etwas flexibler sein möchten, raten wir Ihnen zu einem Mietwagen.

Gut zu wissen: 

alle wichtigen Infos für Ihre Anreise ins Paznaun

Damit es auf Ihrer Anreise in das Feriendomizil nicht zu unnötigen Stresssituationen kommt, hat das Kappl-Team für Sie vier praktische Tipps zusammengestellt. So ist Urlaubsfeeling garantiert!

  1. Gebührenpflichtige Autobahn: In Österreich sind die Autobahnen gebührenpflichtig. Jeder Urlauber, der mit dem eigenen Pkw oder Motorrad anreist, benötigt eine Vignette. Je nach Aufenthaltsdauer können Sie eine 10-Tages-, eine 2-Monats- oder Jahresvignette in jeder Trafik, Tankstelle oder bei jedem ÖAMTC-Stützpunkt kaufen. Achtung: Eine zusätzliche Gebühr fällt am Arlbergtunnel an!
  2. Richtiges Verhalten bei Staubildung auf der Autobahn: In Österreich sind alle Autofahrer verpflichtet, bei Stau eine Rettungsgasse zu bilden. Diese ermöglicht den Einsatzkräften ein rasches Durchkommen zur Unfallstelle. Es gilt: Alle Autos auf der linken Spur fahren ganz nach links, und alle anderen reihen sich auf der ganz rechten Spur bzw. auf dem Pannenstreifen ein. 
  3. Das richtige Equipment: In Österreich herrscht Winterreifenpflicht. Das heißt: Von November bis April muss jedes Fahrzeug mit Winterreifen und gegebenenfalls Schneeketten ausgestattet sein. Zusätzlich herrscht eine Warnwesten-Pflicht. All jene, die bei Pannen oder Unfällen das Auto verlassen, müssen eine der Westen in gut sichtbaren Neonfarben tragen.
  4. Reisezeiten und Verkehrsmeldungen beachten: Planen Sie Ihre Anreise sorgfältig! Samstag ist erfahrungsgemäß der stärkste Reisetag. Rechnen Sie somit genügend Zeit ein und passen Sie die Reisezeiten gegebenenfalls an.
    Tipp: Haben Sie ein offenes Ohr auf die Verkehrs- und Staumeldungen im Radio!