Das Gefühl von Freiheit abseits der Pisten

Freeriden im Paznaun - Abenteuer im Tiefschnee

frische Spuren im Schnee

Freeriden im Paznaun

Hinweis

Bei den Freerideangeboten muss zwingend darauf geachtet werden, dass es sich um
freien Skiraum handelt. Die Lawinenwarnstufe ist unbedingt zu beachten. Zudem ist die richtige Ausrüstung (Airbag-Rucksack, LVS Lawinenverschüttetensuchgerät, Schaufel, Sonde) wichtig.

Tipp: Nehmen Sie sich einen erfahrenen Skiguide oder Skilehrer zur Seite. Der staatlich geprüfte Bergführer erkundet gemeinsam mit Ihnen die Region und verrät Ihnen hilfreiche Tipps und Tricks rund um die Wintersportart. Die Skischulen in Galtür, Ischgl, Kappl und See bieten auch Workshops und Kurse zum Thema Freeriden an!
 

Das Gefühl von Freiheit abseits der Pisten

Freeriden in Kappl

Das kleine, familienfreundliche Skigebiet Kappl ist ein echtes Powder-Paradies abseits der präparierten Pisten. Unzählige Abfahrtsmöglichkeiten eröffnen sich für Ski- und Snowboardfahrer im Backcountry-Gebiet und um einem herum, ein atemberaubendes Bergpanorama. Nahezu alle Freeride-Hänge sind von der Bergstation der Alblittkopf- bzw. Alblittbahn aus zu erreichen. Sobald sich Ihr Puls beschleunigt und das Herz fast in die Hose rutscht, einfach losstarten und hinab ins unberührte Naturerlebnis!

Freeride Checkpoint: Safety first!

Das Kribbeln beginnt bereits beim Einstieg in den Sessellift Richtung Alblittkopf. Auf 2.690 Metern Seehöhe dann der Ausstieg. Das Kribbeln verwandelt sich eher in ein Zucken, und Sie können es nicht mehr erwarten, sich ins Tiefschnee-Vergnügen zu schmeißen. Verständlich, aber denken Sie daran: Safety first! Hochalpines Gelände birgt auch große Gefahren! 

Wichtig zu wissen: Wer abseits der gesicherten Pisten unterwegs ist, handelt ausschließlich auf eigene Gefahr! Liebt man das Abenteuer ist eine Versicherung sicher sinnvoll.

Im Skigebiet Kappl gibt es für Sie daher einen Freeride Checkpoint. Am besten, Sie informieren sich an der Bergstation der Diasbahn über die Freeride-Info-Tafel. Sie zeigt die aktuelle Lawinenwarnstufe, die Schneehöhe und Temperatur genau an. Für den Funktionstest des Lawinenpipsers steht ein LVS-Checkpoint bereit. Denn Sicherheit geht IMMER vor.

Eventtipp: Open Faces Kappl

Eine echte Bewährungsprobe für jeden Freerider stellt die berühmt-berüchtigte Quellspitze auf 2.800 Metern dar. Dabei müssen die Profis nicht nur einen kühlen Kopf bewahren, sondern an erster Stelle mit großartigen Tricks und flüssigen Lines die Jury beeindrucken. Und das alles im Rahmen der seit 2013 jährlich stattfindenden Open Faces Freeride Series in Kappl. Um die Freeride-Profis auch ordentlich anfeuern zu können, ist die Public Area im Bereich der Piste Nummer acht bei der Kanonenabfahrt perfekt.

Auch die Nachwuchstalente bekommen in Kappl die Chance, ihr Können unter Beweis zu stellen. Der Freeride Junior World Championship bietet die Plattform für alle Freeride-Künstler unter 18 Jahren. Einfach mitmachen, ausprobieren und das Publikum zum Staunen bringen!

Das Freeridegebiet Kappl auf der Snowhow Map

Freeride-Paradies für jeden Geschmack

Freeriden in Ischgl

Unverspurte Hänge vor Ihnen. Frische Spuren im Schnee hinter Ihnen. Angekommen in Ischgl im Paznaun. Angekommen in einem der größten Freeride-Gebiete Europas.

Einen schöneren Weg, die winterlich verschneite Landschaft zu entdecken, gibt es wohl kaum. Spätestens, wenn Sie am Startpunkt der Abfahrt ankommen, empfinden Sie ein warmes Bauchkribbeln und freuen sich darauf, endlich loszulegen. Als erster Skifahrer Spuren im Schnee zu hinterlassen. Unberührte Hänge hinabzugleiten. Sie sehen: Im Freeridegebiet der Silvretta mit seinen abgelegenen Hütten gibt es allen Grund zur Freude!

So abwechslungsreich wie Ihre Wünsche an den Tag im Gelände sind auch die Abfahrten im Freeride-Gebiet Ischgl. Nicht ohne Grund zählen sie zu den beliebtesten und sorgen regelmäßig für Nervenkitzel und strahlende Augen. Wer das Freeride-Gebiet in Tirol einmal besucht, kommt immer wieder gerne.

Und das Beste daran? Zahlreiche Lines befinden sich nahe der Piste. Keine Spur also von langen Aufstiegen. Das ist Ski- und Snowboard-Freeride in Ischgl!

Freeride Gebiete in Ischgl

Piz Val Gronda: Place to be für Genuss-Freerider

Weite Hänge. Verspielte Kuppen und Mulden. Der Piz Val Gronda auf 2.812 Höhenmetern ist der ideale Ort für Genuss-Freerider. All jene, die noch keine jahrzehntelange Erfahrung mitbringen, fühlen sich im Freeride-Gebiet besonders wohl. Der Einstieg befindet sich zudem beinahe direkt neben der Piste und ist somit ideal zum Üben. Einen faszinierenden Panoramablick auf das gesamte Fimbatal und den Hohen Riffler gibt’s obendrauf.

Ravaischer Salaas: Für Individualisten

Eine Abfahrt durch das Gebiet Ravaischer Salaas gleicht einer Fahrt mit der Achterbahn: Es warten zahlreiche Überraschungsmomente auf Skifahrer und Snowboarder. Der Startpunkt kann, je nach Niveau, selbst bestimmt werden. Einmal auf den Brettern, geht es über weitläufige Hänge, durch schmale Rinnen und durch eine Schlucht bis nach Samnaun in der Schweiz. Sogar einen Wasserfall passieren Sie auf der Fahrt.

Tiefschneeparadies

Freeriden in See

Wer gerne abseits der Pisten unterwegs ist, findet in See im Paznaun zahlreiche Möglichkeiten dazu. Teilweise warten imposante Freeride-Abfahrten sogar in direkter Nähe zur Piste! Das Gebiet ermöglicht Anfängern ebenso wie Fortgeschrittenen und passionierten Freeridern Schneegenuss vom Feinsten.

Freeride Ascherhüttenkessel

Zahlreiche Tiefschneehänge sowie Skirouten finden sich im Bereich der Ascherhütte. Ab der
Bergstation der Versingbahn gibt es leichte als auch anspruchsvolle Tiefschneehänge in
unmittelbarer Nähe zu den Pisten 30, 31 und 32.

Freeride Rossmooß Berg

Beginnend bei der 4er Sessellift Bergstation kann man in unmittelbarem Bereich der Pisten 22 bis
26 schöne Tiefschneehänge nutzen. Von der Steigung her sind diese allerdings eher als
anspruchsvoll zu bezeichnen.

Freeride Medrigjoch

Nach einem kurzen Aufstieg mit den Tourenskieren (ca. 30 - 45 min.) von der Bergstation des 4er
Sesselliftes aus kann man das Medrigjoch bzw. den Medrigkopf erreichen. Von hier aus eröffnen
sich viele Lines für Fortgeschrittene bzw. Experten. Hierbei ist allerdings besonders auf die
Lawinensituation zu achten, da die Hänge sehr steil sind! Wissen über den Schneeaufbau und
entsprechendes Equipment sind selbsterklärend!