Hinterlassen Sie Ihre Skispuren im Pulverschnee

Skitouren in Kappl

Die perfekte Anleitung für einen gelungenen Wintertag? Ganz einfach: Sie nehmen Ihre zwei Tourenski, einen Bergprofi und den nötigen Sportgeist. Dann kann die Tour in die Berge Kappls auch schon beginnen. Aufgrund der Höhenlage zählt Kappl zu einem der schneesichersten und sonnigsten Skigebiete in Österreich. Die prachtvolle Winterkulisse hüllt sich wie ein Mantel um Sie. Mit den erfahrenen Guides geht’s dann bergauf. Entlang von Wäldern, querfeldein durch den Tiefschnee, bis Sie am Ziel, an der Spitze angelangt sind. Der Anstieg kann durchaus fordernd sein, daher sind eine gute Grundkondition und eine perfekte Ausrüstung wichtig. 

Vier Skitouren stehen Ihnen in Kappl zur Auswahl:

  • Peziner Spitze
  • Kieler Wetterhütte
  • Kreuzjoch
  • Malfon

Skitourengehen:

die richtige Ausrüstung

Skitourengehen ist mehr als nur ein Sport! Da sind sich alle Wintersportler einig. Man erkundet die Berge, ohne bei Liften und Seilbahnen anstehen zu müssen, und fernab von Menschenmassen. Einfach eins werden mit der Natur! Damit das Bergerlebnis auch unvergesslich wird, benötigt man die richtige Ausrüstung. 

Das alles dürfen Sie beim Tourengehen auf keinen Fall vergessen:

  • Das Wichtigste – die Tourenski: Mit diesen zwei Bretteln können Sie nicht einfach nur die Piste hinunterwedeln. Diese Skier sind speziell für das Gelände entwickelt, sie ermöglichen sowohl den Auf- als auch den Abstieg. Beim Kauf sollte man darauf achten, ob man eher ein aufstiegs- oder abstiegsorientiertes Modell möchte. 
  • Die richtige Bindung: Eine gute Bindung kann beim Aufstieg einen gewissen Komfort bieten. Ähnlich wie beim Langlaufen wird nur vorne die Fußspitze in der Bindung fixiert. So bleibt die Ferse beweglich und man kann bequem steigen.
  • Die Skitourenstöcke: Die zwei Stöcke sind ein wichtiger Teil der Ausrüstung und sollten vor allem stabil, leicht und in der Länge verstellbar sein.
  • Das Schuhwerk: Zwar unterscheiden sich Tourenschuhe von Pistenschuhen nicht sonderlich, aber dennoch gibt es Unterschiede. Achten Sie beim Kauf auf die Flexibilität. Der Innenschuh und die Schale müssen miteinander harmonieren.
  • Die Skitourenfelle: Der wichtigste Bestandteil der gesamten Ausrüstung. Die Felle werden beim Aufstieg unter die Ski geklebt und ermöglichen somit ein rutschfreies Bergaufgehen!
  • Das Nonplusultra – Harscheisen: Sie werden bei eisigen und harten Bedingungen unter der Bindung montiert, um das Abrutschen zu verhindern.
  • Die Sicherheitsausrüstung: Damit Sie auch wieder sicher ins Tal gelangen sollten unbedingt folgende Utensilien in Ihrem Airbag-Rucksack sein: Lawinenpipser, eine Schaufel sowie Taschenlampe!